• Molkerei heute
  • Philosophie
  • Aktionen
  • Geschichte
  • Aktuelles
  • Mitarbeiter
  • Karriere
  • Links
  • Umweltbewusst handeln!

Oekologischer Weg Weiß

Verfolgen Sie Ihr Produkt
anhand des aufgedruckten
Mindesthaltbarkeitsdatums bis
zum Landwirt zurück.

» Wo kommt´s her?

Unser Weg: Verantwortlich Handeln

 

Herzlich Willkommen,

bei uns in der Biomilchstraße in Andechs ─ herzlich Willkommen in der Andechser Molkerei Scheitz.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, gehen Sie einen Schritt auf dem ökologischen Weg und erfahren Sie mehr über unsere Bio-Molkerei, die bereits 1908 ihren Anfang in Andechs genommen hat. Informieren Sie sich über die Qualitätsprodukte der Andechser Molkerei Scheitz, ihre Herstellung und Produktsicherheit, ihre Verwendungsmöglichkeiten und die Herkunft der Rohstoffe. So können Sie beispielsweise herausfinden, aus welcher Region und von welchem stellvertretenden Bio-Bauernhof der ‚Rohstoff Milch’ Ihres ANDECHSER NATUR Produktes kommt und darüber hinaus Interessantes zu weiteren Bestandteilen wie Frucht und Zucker erfahren. Und Sie haben zudem die Möglichkeit, die Menschen näher kennenzulernen, die mit ihrer ökologischen Arbeit täglich unsere gemeinsame Umwelt, unsere Heimat schützen.

Bereits vor über 30 Jahren hat sich die Andechser Molkerei Scheitz als „Öko-Pionier" die einfache Vorgabe gestellt: „Natürliches natürlich belassen" – und diese Idee seither unbeirrt und mit Nachdruck verwirklicht. Mit Bio-Milchprodukten für all jene Verbraucher, die sich bewusst ernähren wollen und mit ihrer naturbezogenen Lebensführung helfen, die Verantwortung für diesen ökologischen Weg mitzutragen.

Diesen Weg kann man gehen, wenn man Partner auf Augenhöhe hat. Denn mit jedem ANDECHSER NATUR Bio-Milchprodukt sind „Sinn, Wollen und Tun" eines Jeden für das richtige „ökologisch und ethisch vertretbare Handeln" verbunden. Angefangen bei unseren Kuh- und Ziegenbauern, darüber hinaus bei unseren Molkerei Mitarbeitern, allen Händlern und vor allem Ihnen persönlich als bewusste Verbraucherinnen und Verbraucher. So können wir nachhaltig und sinnvoll wirtschaften und die Um- und Mitwelt für uns und unsere Kinder erhalten.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre

Barbara Scheitz