Direkt zum Inhalt

NaturZeit

Veranstaltungsreihe „Bio verstehen“ - Thema Artenvielfalt

Veröffentlicht am 01. August 2019
Veranstaltungsreihe „Bio verstehen“ - Thema Artenvielfalt

Die Andechser Molkerei Scheitz setzt ihre dreiteilige Veranstaltungsreihe zu Themen der ökologischen Landwirtschaft fort – Teil 2: Artenvielfalt schützen und fördern. Am 1. August 2019 stellte Familie Grenzebach, Bio-Milchlieferant der Andechser Molkerei Scheitz, ihren demeter-Bauernhof und die dazugehörigen artenreichen Wiesen interessanten Verbrauchern vor. Die Teilnehmer erhielten Informationen zur ökologischen Landwirtschaft und wie sich - ganz konkret - die besondere Art der Bewirtschaftung durch Familie Grenzebach positiv auf die Artenvielfalt auf den Weiden auswirkt.

Die zur Andechser Molkerei Scheitz liefernden Bio-Milchbauern tragen täglich zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Die Zusammenarbeit der Bio-Molkerei aus Andechs findet ausschließlich mit verbandszertifizierten Milchlieferanten statt, die nach den strengen Richtlinien der Anbauverbände Bioland, demeter, Naturland und Biokreis wirtschaften. Diese gewährleisten eine umweltschonende ökologische Landwirtschaft mit bestmöglichem Boden-, Grundwasser-, Tier- und Klimaschutz und Gentechnikfreiheit. Damit leisten die Bio-Bauern auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und der heimischen Kulturlandschaft. Die Gesamtfläche, die bislang von den zur Andechser Molkerei Scheitz liefernden Bio-Bauern ökologisch bewirtschaftet wird, beträgt bereits rund 28.000 ha.